+49 511.3995-1000

Hannover, Machbarkeitsuntersuchung Hochbahnsteige „Unilinie“

_rbggoZur Komplettierung des barrierefreien Ausbaus der Stadtbahnstrecke C-West werden die Haltestellen Leibniz Universität, Schneiderberg/W.-Busch-Museum und Appelstraße mit Hochbahnsteigen und barrierefreien Zugängen ausgerüstet.
Die Planungen berücksichtigen die Auswirkungen auf alle Zielfelder wie städtebauliche Integration und Belange der Verkehrs- und Nutzungsarten. Bearbeitungsschwerpunkte waren die nutzungsgerechte Integration der Haltestellen in den vorhandenen Verkehrsraum.

Neben der Erschließung/Erreichbarkeit, Betrieb, Verkehrssicherheit, verkehrliche Integration mit dem MIV, Rad- und Fußgängerverkehr wurden die Denkmalschutzbelange mit den zuständigen Fachbereichen der Landeshauptstadt Hannover abgestimmt und zu einer sehr guten Gestaltung der Hochbahnsteige entwickelt. Alle drei Haltestellen befinden sich angrenzend an den denkmalgeschützten Georgengarten und die Haltestelle Leibniz Universität vis à vis zum Welfenschloss. Die Gestaltungen für die drei Haltestellen bilden in Anlehnung an die bereits bestehende Haltestelle Herrenhäuser Gärten ein durchgängiges Konzept.

Untersuchung für drei neue, barrierefreie Stadtbahn­haltestellen mit Zugang über Rampen und Anschluss an bestehende Infrastruktur

Zeit

2010 bis 2011

Invest

5,8 Mio. Euro

Kunde

infra Infrastrukturgesellschaft Region Hannover GmbH

Auftrag

Machbarkeitsuntersuchung

Leistungsbereiche

dot-blue Infrastrukturplanung
dot-orange Betriebstechnik
dot-green Projektsteuerung
dot-red Bauherrenaufgaben
dot-yellow Vermessung