+49 511.3995-1000

Hannover – Bahnsteigverlängerungen

__bg_oDie Hochbahnsteige auf der Stadtbahnstrecke B-Nord an den Haltepunkten Langenhagen/Langenforther Platz und Endpunkt Langen­hagen sowie die Hochbahnsteige auf der Stadtbahnstrecke B-Süd an den Haltestellen Am Brabrinke, Laatzen/Werner-von-Siemens-Platz und Laatzen/Eichstraße (Bahnhof) wurden auf die erforderliche Nutzlänge von 70 m verlängert.

Entsprechende Anpassungen im Straßen- und Gleisbau sowie im Bereich der Fahrleitung, der Fernmeldeanlagen, der Beleuchtung und der Lichtsignalanlagen wurden vorgenommen.

Planungsanforderungen:

  • Die neuen Bahnsteigverlängerungen sollten hinsichtlich der
    Materialien an die bestehenden angeglichen werden.
  • Die Gleisgeometrie der jeweiligen Haltestelle sollte unverändert bleiben.
  • Die Lichtsignalanlagen an den Überwegen in Verbindung mit den Haltestellen sollten mit taktilen Leiteinrichtungen nachgerüstet werden.
  • Gemäß der momentanen Standards der Ausrüstung der vorhandenen Hochbahnsteige sollten die Verlängerungen mit taktilen Leiteinrichtungen ausgestattet werden.

Verlängerung von Hochbahnsteigen auf 70 m inkl. der entsprechenden Anpassungen der Verkehrsanlagen und Betriebstechnik.

Zeit

2013 bis 2015

Invest

ca. 2,4 Mio. Euro

Kunde

Infrastrukturgesellschaft
Region Hannover GmbH

Auftrag

Objektplanung Ingenieur­bauwerke Hochbahnsteige inkl. Verkehrsanlagen und Technische Ausrüstung,
Lph. 1-9 HOAI und Projektsteuerung AHO

Leistungsbereiche

dot-blue Infrastrukturplanung
dot-orange Betriebstechnik
dot-green Projektsteuerung