+49 511.3995-1000

Hannover, Stadtbahnverlängerung Anderten

_rbggoDie Verlängerungsstrecke nach Anderten knüpft in Kirchrode an die bestehende Stadtbahnstrecke an, die als C-Ost in das innerstädtische Tunnelnetz eingebunden ist. Die Verlängerung von rund 1,2 km Länge erschließt die zusätzliche Nachfrage von rund 8.000 Einwohnern und bietet eine umsteigefreie Verbindung in die Innenstadt. Um den Verkehrsraum optimal zu nutzen, wurde für die Stadtbahn eine Seitenlage gewählt, so dass die Fahrbahn mit 6,5 m Breite auskommt. Der Bahnkörper wurde mit begrüntem Oberbau auf freier Strecke und mit Auspflasterung im Haltestellenbereich ausgeführt. Die Unterwegs-Haltestellen erhielten barrierefreie Hochbahnsteige in Mittellage. Am neuen Endpunkt wurden hingegen Seitenbahnsteige mit einer Busumsteigeanlage gebaut.

Als Besonderheit werden die Busse in einer Schleifenfahrt um diese Haltestellen herumgeführt. Die Ankunftsposition der Busse konnte über Rampen soweit angehoben werden, dass über den Hochbahnsteig der Stadtbahn und die erhöhte Plattform für den Bus ein niveaugleicher Umstieg möglich ist. Der neue Endpunkt wurde mit Fahrradabstellmöglichkeiten sowie einem Betriebsgebäude ausgestattet.

Durch den neuen Endpunkt entfiel die bisherige Omnibusschleife im Stadtteil Kirchrode. Die Fläche wurde genutzt, um den vorhandenen Park-and-Ride-Platz bedarfsgerecht auszubauen. Im Zuge des Stadtbahnbaus erfolgte die komplette Umgestaltung der vorhandenen Straße, einschließlich der Geh- und Radwege, Seitenräume und Bepflanzung.
Mit der baulichen Realisierung wurde nach der Weltausstellung EXPO 2000 in Hannover begonnen und die Inbetriebnahme erfolgte im
Oktober 2002.

Verlängerung der Stadtbahn um rund 1,2 km, Ausstattung der Haltestellen mit barrierefreien Hochbahnsteigen, Umgestaltung und Rückbau einer vierspurigen Hauptverkehrsstraße sowie Integration in das Nahverkehrssystem der Region Hannover

Zeit

1998 bis 2002

Invest

16 Mio. Euro

Kunde

üstra Hannoversche
Verkehrsgebetriebe AG

Auftrag

Generalplaner für Objektplanung Ingenieurbauwerke und Verkehrsanlagen HOAI (Hochbahnsteige, Gleise und Straßen, Technische Ausrüstung, Vermessung etc. und Projektsteuerung AHO)

Leistungsbereiche

dot-blue Infrastrukturplanung
dot-orange Betriebstechnik
dot-green Projektsteuerung
dot-red Bauherrenaufgaben
dot-yellow Vermessung