+49 511.3995-1000

Hannover, Stadtbahnverlängerung Misburg-Nord

_rbggoDie Neubaustrecke nach Misburg-Nord beginnt am Abzweig in Richtung Altwarmbüchen in Hannover-Lahe.

Die Strecke hat eine Gesamtlänge von ca. 1,6 km und verläuft ausschließlich auf besonderem Bahnkörper, der im vorhandenen Mittel- bzw. Seitenstreifen im Straßenraum integriert wurde. Eine Neuordnung des Straßenquerschnittes und somit umfangreicher Neubau von Straßen- und Nebenanlagen war in Teilabschnitten erforderlich.

Ein Bahnkörper mit begrüntem Oberbau auf freier Strecke und mit Auspflasterung im Haltestellenbereich charakterisiert diese Streckenverlängerung. Beide Haltestellen erhielten Hochbahnsteige.

Die Gestaltung des neuen Endpunktes Misburg-Nord mit nachgeschalteter Kehranlage berücksichtigte eine weitere Verlängerung in Richtung Misburg-Zentrum. Dies gilt auch für das neue Unterwerk im Bereich des Endpunktes. Der Baubeginn erfolgte im Herbst 2008, die Inbetriebnahme im Dezember 2010.

Verlängerung der Stadtbahn vom Abzweig in Richtung Altwarmbüchen nach Misburg-Nord. Umsteigefreie ÖPNV-Erschließung einschließlich 2 Haltestellen mit barrierefreien Zu­gängen, Umgestaltung von Stadt- und Landesstraßen, Neubau eines Unterwerkes

Zeit

2000 bis 2014

Invest

11 Mio. Euro

Kunde

Infrastrukturgesellschaft
Region Hannover GmbH

Auftrag

Generalplaner für Objektplanung Ingenieurbauwerke und Verkehrsanlagen HOAI (Hochbahnsteige, Gleise und Straßen, Technische Ausrüstung, Vermessung etc. und Projektsteuerung AHO)

Leistungsbereiche

dot-blue Infrastrukturplanung
dot-orange Betriebstechnik
dot-green Projektsteuerung
dot-red Bauherrenaufgaben
dot-yellow Vermessung